Die Via Claudia Augusta

Via Claudia Augusta
Via Claudia Augusta

Die Via Claudia Augusta war eine wichtige Römerstraße, die Teile Süddeutschlands mit Norditalien und der Adria verband. Heute ist sie eine extrem beliebte und erfolgreiche touristische Route, die jede Menge Geschichte, Sehenswürdigkeiten, Kultur und natürlich herrliche Natur entlang ihrer Strecke zu bieten hat.

Die Via Claudia Augusta führt von der bayerischen Reichsstadt Donauwörth bis nach Füssen im Allgäu, dann über die Alpen nach Tirol bis nach Verona und nach Ostiglia am Fluss Po, wo sie endet. Die einst auf Initiative von Kaiser Augustus 15. v. Chr. entstandene, und unter Kaiser Claudius fertiggestellte Römerstraße wurde in den 90er-Jahren revitalisiert und ist heute eine beliebte Ferienstraße. Der deutsche Teil der Straße ist durchgehend sehr gut beschildert, und hat kulturell interessierten Touristen unzählige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Auch bei kulinarisch interessierten Menschen steht die Via Claudia Augusta hoch im Kurs, denn entlang ihrer Strecke kann man jede Menge verschiedener Spezialitäten aus Bayern, Tirol und Italien kosten. Viele Tourenradler oder Weitwanderer bereisen die Via Claudia Augusta mit dem Rad bzw. zu Fuß und genießen dabei die traumhafte Natur der verschiedenen Regionen und Länder entlang der Strecke.

Der bayerische Abschnitt der Via Claudia Augusta beginnt in der romantischen Reichsstadt Donauwörth. Durch den schönen Landkreis Donau-Ries geht es weiter durch die Lechauen und zahlreiche kleine Gemeinden mit vielen historischen Spuren bis zu der einstigen römischen Provinzstadt Augsburg. In Augsburg, mit seinem historischen Stadtkern, lassen sich natürlich auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten entdecken, wie z.B. die alte Fuggerei, den gotischen hohen Turm oder das Rathaus, ein wunderschönes Renaissance-Bauwerk. Von Augsburg führt die Via Claudia Augusta weiter durch das Lechfeld, über Königsbrunn bis in das mittelalterliche Landsberg am Lech. Das historische Stadtzentrum verzaubert mit romantischen Gassen und zahlreichen historischen Bauwerken. Weiter geht es über die Region Pfaffenwinkel und das Auerbergland mit seiner tollen Landschaft und vielen malerischen Dörfern bis nach Füssen und Schwangau im traumhaften Allgäu. Hier warten dann natürlich nochmal zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf die Touristen, allen voran die weltbekannten Märchenschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau.

Die Via Claudia Augusta wird auch "Europas Kulturachse" genannt. Entlang ihrer Route warten traumhafte und unvergessliche Eindrücke. Kulturinteressierte Menschen, die auch gerne eine wunderschöne Landschaft genießen, kommen entlang ihres Verlaufs voll auf ihre Kosten.

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit

Schwangau im AllgäuImpressumSitemapKontaktGoogle
Copyright © 2017, Tourismus und Unterkünfte in Schwangau
Alle Rechte vorbehalten.