Römerbad am Tegelberg in Schwangau

Römerbad am Tegelberg
Römerbad am Tegelberg

Das Römerbad am Tegelberg in Schwangau wurde 1966 beim Bau der Tegelberg-Talstation entdeckt. Das Badegebäude stammt aus dem 2. Jahrhundert nach Christus und ist ein imposantes Denkmal antiker Bautechnik. Es steht dementsprechend unter Denkmalschutz, kann aber besichtigt werden.

Das Alpenvorland in Bayern wurde in den Jahren vor Christi Geburt von den Römern erobert. Dementsprechend entstanden hier in der Folge mehrere römische Siedlungen, auch im Füssener Raum. Bereits 1934 wurde eine ausgedehnte Villenanlage mit mehreren Gebäuden knapp 2 km von Schwangau entfernt entdeckt. 1966 und 1996 konnte man weitere Gebäude ausgraben, eben auch dieses eindrucksvolle Römerbad.

Das sogenannte Kaltbad (Frigidarium) des Römerbads am Tegelberg ist mit künstlerischen und wertvollen Fresken von Pflanzen, Tieren und Göttern dekoriert, die vollständig rekonstruiert werden konnten. Besonders beeindruckend ist auch, dass dieses Badehaus schon über ein technisch hochwertiges Beheizungssystem verfügte. Die Fußbodenheizung, "Hypocaustum" genannt, war raffiniert konstruiert. Ein Hohlraum unter dem eigentlichen Fußboden wurde dabei von heißer Luft durchströmt, welche durch eine Holzfeuerung erhitzt wurde. Neben dem Frigidarium zählten noch weitere Räume zu dem Römerbad. Den quadratischen An- und Auskleideraum schmückt das berühmte Deckengemälde "Der Raub des Ganymed".

Größter Raum des Römerbades am Tegelberg war das ebenfalls quadratische Warmbad (Caldarium). Des Weiteren gab es noch ein Laubad (Tepidarium), das Schwitzbad (Sudatorium) mit seiner halbrunden Apsis, eine Heißwasserbadewanne mit Boiler und den Heizraum. Dass diese Therme aus dem 2. Jahrhundert nach Chr. stammt, wird deswegen vermutet, weil man hier eine Münze aus der Zeit von Kaiser Antoninus Pius fand, der von 138 bis 161 n. Chr. regierte.

Das Römerbad am Tegelberg ist ein echtes kulturgeschichtliches Highlight, was man sich unbedingt bei einem Aufenthalt in der Region um Schwangau anschauen sollte.

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Mit Freunden teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit

Schwangau im AllgäuImpressumSitemapKontaktGoogle
Copyright © 2017, Tourismus und Unterkünfte in Schwangau
Alle Rechte vorbehalten.